Andy Haug

Andreas Haug aus Freudenstadt in der Reportage „Mensch Leute: Der Parkour-Profi – Die Stadt ist seine Sportarena“ am Montag, 21.Oktober 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr, SWR Fernsehen

Andreas Haug kennt keine Hindernisse, lässt sich nicht ausbremsen – Andy ist ein Parkour-Sportler. Einen Sportplatz braucht er dafür nicht, die Stadt ist seine Arena. Er spielt mit Hindernissen, überwindet mit seinem Körper alles, was sich ihm in den Weg stellt. Bei der Turn-Weltmeisterschaft in Stuttgart ist er dabei. Parkour soll dort ein Höhepunkt werden. Die Reportage „Mensch Leute: Der Parkour-Profi – Die Stadt ist seine Sportarena“ stellt den Ausnahmesportler vor am Montag, 21. Oktober 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr im SWR Fernsehen. Autorin: Inken Pallas.

Parkour-Sport heißt hartes Training
Parkour bedeutet, per Salto, Schraube und Sprung im Weg stehende Barrieren effizient und schnell zu überwinden. Was bei Könnerinnen und Könnern elegant aussieht, ist hartes Training. Schon als Kind besorgte sich Andy Haug eine alte Matratze und übte im Garten der Eltern in Freudenstadt die ersten Salti. Inzwischen macht er es sich zur Lebensaufgabe, diesen Sport in der Gesellschaft und im Bewusstsein des Publikums fest zu verankern. Der Parkour-Nationaltrainer hat offiziell die Aufgabe übernommen, seine Trend-Sportart bei der Turn-WM im Stuttgart im Oktober 2019 groß herauszubringen. Der Schlossplatz wird die Bühne für den großen Auftritt. Da bleibt nicht viel Zeit für seinen “Nebenjob” als Stuntman in Krimis und als Double bei Filmproduktionen. Jetzt heißt es: Alle Hindernisse überwinden, damit im Oktober alles klappt, um Parkour zu etablieren.

“Mensch Leute”

Die SWR Reihe “Mensch Leute” rückt Menschen aus dem Südwesten in den Mittelpunkt, die sich Herausforderungen stellen. Die Protagonistinnen und Protagonisten gestatten Einblicke in ihr Leben, ihre Arbeitswelt und lassen die Zuschauerinnen und Zuschauer ihre Geschichten miterleben. Ausgestrahlt wird die 30-minütige Reportage-Reihe “Mensch Leute” montags von 18.15 bis 18.45 Uhr im SWR Fernsehen.

Video on demand: Die komplette Sendung gibt es nach der Ausstrahlung im SWR Fernsehen als Video on demand online im SWR Kanal der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/swr/

Erste Ausschnitte gibt es hier: https://www.swr.de/sport/sport-suche-104.html?restriction=%2Fsport&q=haug

Neben den WM-Titelwettkämpfen können die Zuschauer in der Messehalle verschiedene Angebote nutzen. Unsere Dienstleister und Partner präsentieren sich dort wie beispielsweise der Merchandise-Shop oder eine Handstandstation.

Teste deine Sportkenntnisse

Am Stand „Wie schnell ist was“ der deutschen Sporthilfe ist Wissen über Geschwindigkeiten gefragt.

Handstandrekord von Fabian Hambüchen knacken

Olympiasieger 2016, Fabian Hambüchen, hat mit einer Zeit von 3,35 min bewiesen, dass er immer noch ziemlich fit ist. Diesen Rekord gilt es zu knacken!

Auf geht’s zur Messe!

Bei der Turnshow Salto Mondiale im Theaterhaus Stuttgart hat es am Freitagabend einen schweren Unfall gegeben. Nachdem sich eine Künstlerin bei einer Akrobatiknummer verletzte und auf der Bühne ärztlich versorgt werden musste, entschieden sich die Verantwortlichen die Show, die im Rahmen der Turn-WM Stuttgart 2019 gezeigt wird, mit Rücksicht auf die Artistin abzubrechen. Nach einer ersten Untersuchung im Krankenhaus stellte sich glücklicherweise heraus, dass die Artistin keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitten hatte und sich in einem stabilen Zustand befindet. „Nach dem ersten Schreck sind wir sehr erleichtert, dass es nun doch eine nicht so gravierende Verletzung zu sein scheint. Wir wünschen ihr natürlich alles Gute und eine schnelle Genesung“, so Jörg Hoppenkamps, Geschäftsführer der Turn-WM.

Die restlichen drei Shows werden wie geplant stattfinden.

Besucher der abgebrochenen Show erhalten die Möglichkeit, eine der weiteren Shows zu besuchen. Kontakt-Nummer für weitere Infos: 0711 – 4020720.

Weitere Informationen gibt es hier:

Alle Kinder zwischen drei und zehn Jahren dürfen sich bei der Turn-WM Stuttgart 2019 auf ein ganz besonderes Angebot freuen. Vom 3. Bis zum 13. Oktober heißt es in der Kinder Bewegungswelt Spaß haben, sich austoben und der Kreativität freien Lauf lassen. Der Eintritt ist kostenlos.

Bei den Open-Times laden die Ausrichter des Deutschen und Schwäbischen Turnerbunds alle Kinder ein, unsere Welt zu erkunden. Der Eintritt ist frei und eine vorherige Anmeldung nicht notwendig. Wenn die internationalen Turn-Stars in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle um die Olympia-Qualifikation und WM-Titel kämpfen, können die “Kleinen”, egal ob mit den Eltern, der Vereinsgruppe, der KITA-Gruppe oder Schulklasse die WM auf eine neue, aktive Art erleben. „Spaß haben, austoben und der Kreativität freien Lauf lassen – das alles ist in unserer Kinder Bewegungswelt möglich. Hier stehen den Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren sieben Räumen zur Verfügung, in denen sie sich frei bewegen können“, sagt Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds. Zudem werden Anregungen gegeben, wie ganz einfach mehr Bewegung in den normalen Alltag der Kinder integriert werden kann, denn dazu braucht es gar nicht viel.

Übungsleiter vor Ort begleiten die Kinder dabei durch die unterschiedlichen Räume.

Besonders erfreulich ist, dass die für KITAs und Kindergärten vorab exklusiv zur Verfügung gestellten Nutzungszeiten, sehr gut angenommen wurden. „Traditionell legen wir einen großen Wert auf die nachhaltige Wirkung unserer sportlichen Großveranstaltungen in die Bevölkerung. Umso mehr freut es uns, dass schon nach wenigen Tagen alle Zeitslots für KITAS und Kindergarten ausgebucht waren. Ebenso gibt es eine riesige Nachfrage nach Tickets für die Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg für den Schulaktionstag am 7. Oktober. Hier werden die Turner vor einer ausverkauften Halle antreten und entsprechend angefeuert werden“, sagt Wolfgang Drexler.

Die sieben Räume sind:

Turnhalle. Dabei muss es nicht immer eine voll ausgestattete Halle sein. In unserer Turnhalle stehen einige Überraschungsboxen bereit. Mit den Inhalten können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wohnung. Denn Zuhause kann mehr als nur ein Ort zum Entspannen
sein. Nahezu jedes Möbelstück eignet sich zum Rumtoben und Ausprobieren.

KITA. Dieser Raum verbindet die Bewegungen mit Sprache und Farben.

Spielplatz. Weil es ein Ort ist, den jedes Kind kennen sollte. Hier ist
der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Spielstraße. Gemäß dem Motto „back to the roots“. Hier steht Kreidegekritzel,
Gummi-Twist und der gute alte Bobby Car auf dem Programm.

Ruheraum. Nach jedem großen Abenteuer muss auch der größte
Kämpfer ein kleines, erholsames Päuschen einlegen.

Schule turnt. Nicht nur am Schulaktionstag können sich hier Grundschulkinder
austoben.

FREIE NUTZUNGSZEITEN
03.10. & 13.10.:
9 bis 18 Uhr

04.10., 07. – 11.10.:
14 bis 20 Uhr

05. – 06.10. & 12.10.:
9 bis 20 Uhr

Turnen trifft auf Parkour: Daniel Morres und Andy Haug

Die beiden Sportarten Turnen und Parkour zusammenbringen – mit dem Slogan “Neue Zeichen setzen” soll im Rahmen der Turn-WM Stuttgart2019 gezeigt werden, was Turnen alles sein kann und wieviel Trendsportarten wie Parkour und das Turnen gemeinsam haben.

Beim City Event am 11. und 12. Oktober 2019 werden auf dem Schlossplatz Stuttgart die internationalen Top-Athleten im Parkour gegeneinander antreten. Am Freitag, 11.10.19 geht es bei der Speed Challenge darum, die vorgegebenen Hindernisse in der schnellstmöglichen Zeit zu überqueren. Wer die verrücktesten Parkour-Tricks sehen möchte sollte am Samstag, 12. Oktober dabei sein, wenn die Parkourer im Rahmen der Freestyle Challenge ihre Kreativität unter Beweis stellen. Die eingeladenen Judges bewerten nach den Kategorien Kreativität, Ausführung, Schwierigkeit, Landung und Flow.

WM-Botschafter und Parkour-Profi Andy Haug unterstützt die Organisatoren bei der Umsetzung der Parkour Wettbewerbe auf den Stufen beim Kunstmuseum Stuttgart. Wir haben
den Parkourer getroffen und nachgefragt:

Es ist für mich eine große Ehre, meine Sportart auf so einer großen Bühne repräsentieren zu dürfen. Ich habe damals für mich im Garten angefangen zu trainieren und hätte es mir damals nie erträumen lassen, mal so eine Chance zu haben. Ich finde es einfach toll, dass so großes Interesse an
meiner Sportart besteht, gerade auch weil die Sportart noch relativ neu ist.

Natürlich möchte ich Menschen dazu animieren, Parkour auszuprobieren und neue Sportler für meine Sportart gewinnen. Aber hauptsächlich möchte ich die beiden Sportarten Turnen und Parkour zusammenbringen. Ich bin selbst schon lange ein riesen Fan vom Turnen, ich glaube seit den Olympischen Spielen 2000, und ich möchte einfach, dass beide Sportarten als eins gesehen werden. Obwohl es große Unterschiede zwischen beiden gibt, haben sie doch auch viele Gemeinsamkeiten und gehören meiner Meinung nach zusammen.

Es wird auf jeden Fall spannend und einiges zu sehen geben. Es gibt zwei Disziplinen, zum einen Speed und zum anderen
Freestyle. Bei Speed geht es darum, eine Strecke mit Hindernissen so schnell wie möglich zu überwinden. Grob geschätzt brauchen die Profis für eine 80 Meter lange Strecke mit Hindernissen circa 20 bis 25 Sekunden. Dabei kommt es natürlich immer darauf an, wie lange die Strecke ist und wie viele bzw. wie schwer die Hindernisse sind. Da das Feld immer eng beieinanderliegt, wird genau vorgegeben, wie die
Hindernisse überwunden werden müssen und falls dagegen verstoßen wird, gibt es eine Zeitstrafe. Bei der Freestyle-Option warten spektakuläre Tricks auf die Zuschauer. Hier gibt es mehrere Durchgänge, in denen die Parkourer ihr Können zeigen. Am Tag vorher können sie die Location besichtigen und überlegen, was sie wie wo zeigen wollen. Jede Übung ist einzigartig, da jeder Parkourer
unterschiedliche Präferenzen hat. Bewertet wird man von einer Jury nach den Kategorien Kreativität, Ausführung, Schwierigkeit, Landung und Flow.

Weil es unendlich viel Spaß macht und meiner Meinung nach zu jedem passt. Es ist wie früher, wenn man als Kind rumgetobt hat und an Bäumen hochgeklettert ist, nur
eben für Erwachsene und mit mehr Tricks. Mein Tipp, für alle die Parkour lernen wollen ist es, in Vereine zu gehen. Hier werden teilweise schon Parkour-Kurse angeboten.
Auch Sport im Park, das momentan in Stuttgart stattfindet, ist eine gute Möglichkeit, sich auszuprobieren und Youtube
Videos können dabei helfen, einen ersten Eindruck zu bekommen.

Programm

City Event Stuttgart 2019

Auf dem Schlossplatz in Stuttgart erwartet dich am 11. und 12. Oktober ein vielfältiges Programm mit allen Facetten, die das Turnen zu bieten hat. Unser Highlight: Der Parkour-Wettkampf mit Freestyle und Speed Challenges. Wer nicht nur Zuschauen, sondern selbst unter freiem Himmel turnerisch aktiv werden möchte, der sollte Angebote wie unsere Salto-Station oder den Gymnastics Warrior Stuttgart2019 auf keinen Fall verpassen.

Zehn Deutsche Meisterschaften in einer Stadt, innerhalb eines Wochenendes, 3.400 Sportler, die um 194 Titel kämpfen. Das Multisport-Event in Berlin am 03. und 04. August wartet mit nahezu olympischen
Ausmaßen auf – und mittendrin wird natürlich auch geturnt.

Die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen sind traditionell ein Highlight im nationalen Wettkampfkalender. In diesem Jahr haben die Turn-Titelkämpfe durch die Heim-WM im Oktober ohnehin eine besonders große Bedeutung. Für die Männer wird es die entscheidende Qualifikation für die WM in Stuttgart sein, bei den Frauen die Vorbereitung auf den Qualifikationsweg. Hinzu kommt das
neue Format der Deutschen Meisterschaften, eingebettet in das Multisport-Event „Die Finals – Berlin 2019“ mit großer TV-Präsenz.

Mitturnen vor der Halle
Wie auch bei der Turn-WM 2019 gibt es neben den Wettkämpfen ein breites Bewegungsangebot zum selbst aktiv werden. Im bunten Kinderturn-Land können die Jüngsten das Kinderturn-Abzeichen erwerben. Fans der Trendsportart Parkour können bei der Ashigaru Skillz Competition ihre Kräfte messen.

Hangeln, Balancieren und Klettern sind turnerische Fähigkeiten, die beim Hindernisparcours “Gymnastics Warrior Stuttgart2019“ gefragt sind. Durch die TV-Show “Ninja Warrior” wurden Hindernisparcours weltweit auf ein neues Level gestellt. Mittlerweile hat sich daraus eine eigene Trendsportart entwickelt.

Zeiten Gymnastics Warrior:

Samstag, 03.08.2019 10:00 – 16:00 Uhr 
Sonntag, 04.08.2019 9:30 – 15:30 Uhr

Turn-DM Berlin 2019

Zeitplan

Samstag, 03.08.2019

  • 11:30 – 14:10 Uhr Mehrkampf Männer
  • 15:05 – 16:50 Uhr Mehrkampf Frauen

Sonntag, 04.08.2019

  • 11:30 – 12:45 Uhr Gerätfinals Frauen und Männer
    (Frauen: Sprung, Stufenbarren. Männer: Boden, Pauschenpferd, Ringe)
  • 14:20 – 15:30 Uhr Gerätfinals Frauen und Männer
    (Frauen: Schwebebalken, Boden. Männer: Sprung, Barren, Reck)
TV & LIvestream

Übertragungszeiten

Samstag ARD:

  • 12:35 – 12:50 Uhr
  • 13:03 – 14:10 Uhr
  • 16:30 – 16:52 Uhr

Sonntag ZDF:

  • 12:20 – 12:50 Uhr
  • 15:00 – 15:30 Uhr

Livestreams der kompletten Wettkämpfe an beiden Tagen:

  • Sportschau www.sportschau.de
  • ZDF Sport www.zdf.de/sport/

Das kannst du bei der Turn-WM neben den Wettkämpfen alles erleben:

Felice Aguilar tritt nicht nur selbst bei Salto Mondiale auf, sondern ist auch für die Regie zuständig. Gemeinsam mit Duo-Partner Alexander Pollner und ihrer Mutter Heidi Aguilar stellt sie die vielfältige Show auf die Beine.Wir haben nachgefragt, was bei der Regie einer solchen internationalen Show alles beachtet werden muss:

Felice, die Show steht unter dem Motto „Salto Mondiale“ – gibt es neben dem turnerischen Element ein übergreifendes Thema, unter dem die Show steht?

Salto Mondiale sagt im Prinzip alles. Es werden turnerische Bewegungskünste im Rahmen spektakulärer Flugelemente gezeigt. So werden Streetstyle, Parkour und Tricking neben dem Turnen eine große Rolle spielen. Passend dazu nutzen wir den Industriecharakter des Theaterhauses, um das Bühnenbild in eine urbane Kulisse zu verwandeln. Modern, jung, frech wird diese Show werden.

Wie ist es, mit Sportlern aus unterschiedlichen Nationen und Sportarten zu arbeiten?

Immer eine tolle Erfahrung! Es ist einfach spannend, mit unterschiedlichen Menschen zu arbeiten! Jeder hat seine eigene Herangehensweise und bringt somit auch seine eigenen Einflüsse mit in die Show. Denn das gemeinsame Ziel, die Show zu einem spannenden und runden Gesamtpaket auf die Bühne zu bringen, indem jeder einzelne Act bestmöglich inszeniert wird, verbindet alle Teilnehmer. Dies schließt die Technik und Organisation genauso ein, wie die Artisten und Sportler, die auf der Bühne stehen.

Woher nimmst du deine Ideen für neue Auftritte?

Oft sind die Themen tatsächlich von den mitwirkenden Künstlern inspiriert. Man versucht dem Ganzen einen einheitlichen bzw. verbindenden Rahmen zu geben und dies möglichst auf eine Art und Weise, wie man es als Zuschauer noch nicht gesehen hat. Die Technik bietet viele Möglichkeiten, aber es ist nicht immer leicht, neue Inszenierungen zu finden. Doch genau das macht es so interessant. Man ist ständig gefordert, kreativ zu sein und neue Wege zu finden. In meinen Inszenierungen arbeite ich oft mit Emotionen und versuche, mit den Darbietungen Geschichten zu erzählen. Die Gefühle der Menschen, ihre Geschichten und Themen, die sie beschäftigen, sind ja quasi unerschöpflich.

Was macht eine Turnshow für dich aus?

Eigentlich genau das, was das Wort auch schon sagt: Turnen und Show! Turnen ist sehr vielfältig, hier ist nicht nur das klassische Kunstturnen gemeint, sondern seine ganze Vielfalt. Ob Röhnrad-, Kunstrad- oder Trampolinturnen – und sogar Breakdance – beinhalten turnerische Elemente. Ebenso werden fast alle akrobatischen Zirkusdisziplinen „geturnt“. Manche Sportarten haben sich aus dem Kunstturnen entwickelt. Im Vergleich jedoch zu Wettkämpfen, geht es in einer Show nicht immer nur um die unglaublichen Leistungen, sondern um das Entertainment. Man will mitgerissen, berührt und begeistert werden. Hierzu werden alle Register der Inszenierungskunst herangezogen. So geht es in einer Show zum Beispiel mehr um Bühnenpräsenz und Vielfältigkeit als um die perfekte Übung.

Wie kam es zu der Auswahl der Künstler?

Bei unserem Thema „Salto Mondiale“ war eins natürlich klar: wir brauchen so viele Saltos wie möglich in der Show! So fiel die Auswahl auf sehr spektakuläre Darbietungen. Obwohl es das Turnen schon so lange gibt, ist es immer noch bzw. vor allem heutzutage sehr modern. Einen Salto möchte jeder am liebsten können und es gibt viele neue Sportarten, wie Tricking, oder Parkour, die fast schon eine Liebeserklärung an Saltos sind. Somit hat unsere Show einen urbanen Charakter. Der Cast der Show ist jung, modern, dynamisch und waghalsig!

Wie viel Zeit steckt in den Vorbereitungen für so eine Show?

Da steckt tatsächlich sehr viel Zeit dahinter. Es wird alles bis ins kleinste Detail geplant. Jeder Übergang muss perfekt in die Stimmung der nächsten Nummer einleiten. Umbauten und Wege müssen beachtet werden. Das Licht wird im Vorfeld genau auf die Darbietung angepasst, um sie bestmöglich zu unterstützen. Lange im Vorfeld beginnt die Kommunikation mit den Künstlern in organisatorischer sowie künstlerischer Hinsicht. Es ist eine unglaubliche Zusammenarbeit und Vorbereitung aller Mitwirkenden, schon vor der ersten realen Probe vor Ort.

Was ist für dich das Schönste an der Konzeption und Umsetzung einer solchen Show?

Für mich ist der gesamte Kreativprozess, von der ersten Idee bis hin zur fertigen Show, das Schönste. Wenn ich dann das Endergebnis real auf der Bühne sehe, merke ich erst, woran wir alle so lange gearbeitet haben. Als Künstler lebt man ja eigentlich von diesen paar sehr wichtigen Minuten auf der Bühne, aber auch für alle anderen stellt die Show eine Art Erfüllung bzw. Belohnung der Arbeit dar, die man hineingesteckt hat.

Salto Mondiale – der Name der Show ist Programm.

Vom 3. bis 7. Oktober 2019 wird es in der eigens für die Turn-WM kreierten Show atemberaubend zugehen. Turnerische Bewegungskünste leben von ihren spektakulären Flugelementen – und diese wird es bei der Salto Mondiale Show zu Hauf geben. Freue dich auf eine moderne Show der Extraklasse und erlebe eine freche Mischung aus Urban, Streetstyle, Parkour, Tricking und Turnen im Theaterhaus Stuttgart.

Salto Mondiale und City Event machen Lust auf Turnen  
Salto Mondiale – der Name der Show ist Programm. Es wird in der eigens für die Turn-WM kreierten Show atemberaubend zugehen. Turnerische Bewegungskünste leben von ihren spektakulären Flugelementen – und diese wird es bei der Salto Mondiale Show zu Hauf geben.  Regie führt das Team aus Felice und Heidi Aguilar gemeinsam mit Alexander Pollner (TSF GmbH).. Heidi Aguilar ist vielen vom Feuerwerk der Turnkunst bekannt und Frau von Andreas Aguilar, der genau vor 30 Jahren bei der ersten WM 1989 in Stuttgart Weltmeister an den Ringen wurde,  

Zum Ensemble von Salto Mondiale gehören unter anderem die Breakdancer der Dancefloor Destruction Crew – kurz DDC Breakdance – aus Schweinfurt, die zu den besten Breakdancern Deutschlands zählen. Alex & Felice, zeigen eine Fusion aus Breakdance und Partnerakrobatik, einzigartig in ihrer Form. I-Team Trampoline Troupe sind Trampolinturner, die senkrecht stehende Wände hochlaufen und mit Doppelsaltos auf „Häuserdächern“ landen. Auch Duo Mamo aus Äthiopien beweisen mit ihrer Show, dass sie zu den besten Akrobaten weltweit gehören. „Ikarische Spiele“ nennt sich diese Akrobatikform, bei der ein Artist von seinem Partner mit halsbrecherischer Geschwindigkeit auf den Füßen durch die Luft gewirbelt wird. „Ich kann jetzt schon versprechen, dass die Zuschauer mit spektakulären Momenten versorgt werden“, sagt Felice Aguilar.

„Wir wollen das Turnen modernisieren, es in einer neuen Form und damit sehr unterhaltsam, spannend und nachvollziehbar präsentieren. Auch, um so neue Zielgruppen zu erreichen und mehr Menschen für den gesamten Turnsport zu begeistern. Wir wollen die Menschen mit der WM im wahrsten Sinne des Wortes bewegen und auf die vielen Möglichkeiten, die unsere Vereine bieten, aufmerksam machen.“

Dr. Alfons Hölzl, Präsident des Deutschen Turner-Bundes

Lucas Fischer präsentiert den offiziellen Song der KunstturnWeltmeisterschaft „World Championships Artistic Gymnastics Stuttgart 2019“ – „SET NEW SIGNS”

Ein Traum wird wahr. Nachdem im 2013 Lucas Fischer an der Europameisterschaft in Moskau Silber am Barren gewinnt, durfte er, jetzt in seiner neuen Berufung als Sänger, den offiziellen Song der Weltmeisterschaft „World Championships Artistic Gymnastics Stuttgart 2019“, veröffentlichen. Live-Uraufführung war am 16. März 2019 in Stuttgart.
Ein Ritterschlag für das Jahrhundertalent welches nach der Diagnose Epilepsie sich vom Spitzensport verabschieden musste. Aufgeben gehört aber nicht zum Wortschatz von Lucas Fischer. Er macht aus seinem Talent was Neues. Er vereinte seine bisherigen Fähigkeiten und versteckten Gesangstalent in einer Show; die Lucas Fischer Show. Im April 2017 brache er seine Biografie „Tigerherz“ heraus – ein Bestseller. Im Juli desselben Jahres gibt Lucas Fischer ein eindrückliches Musical-Debut auf der Bühne der Thunerseespiele im Musical „CATS“. Und zu alldem wurde er zum ersten Schweizer, der bei der Castingshow „Supertalent“ in Deutschland, den goldenen Buzzer erhalten hat und direkt in die Finale Live Sendung einziehen konnte.

2018 – Ein Jahr, viele Erfolge
Im 2018 war Lucas Fischer auf seiner ersten Tournee mit „Das Zelt – Family Circus“ unterwegs sowie beim TV-Tanzformat „Darf ich bitten?“ (SRF – Schweizer Fernseher) im Einsatz. Er ist in der ganzen Schweiz und Deutschland unterwegs über das ganze Jahr hinweg. Nicht nur dort sondern an zahlreichen attraktiven Corporate Events mit seiner Lucas Fischer Show, als Speaker sowie bei Lesungen seines Buchbestsellers „TIGERHERZ“ im Einsatz. Am 29.9.2018 lancierte er mit Erfolg seine neuste Single „So wie Du bist“. Der Song landete ohne Werbung im Vorfeld auf Platz 20 der Schweizer iTunes Charts.

Die Turn-WM Stuttgart 2019 ermöglicht Schulaktionstage, Unterrichtskonzepte, Lehrerfortbildungen und die Veranstaltungsreihe „Schule turnt“ für Schulen in Baden-Württemberg.

Bereits im November wurde das vom Schwäbischen Turnerbund und dem Kultusministerium ins Leben gerufene Schulpaket „Schule turnt“ an der Zollberg-Realschule in Esslingen vorgestellt. Das durch die kommenden Turn-Weltmeisterschaften 2019 in Stuttgart inspirierte Projekt, hat das Ziel die attraktiven Bewegungsformen des Turnens
in den Fokus zu stellen und Schülerinnen und Schülern Lust auf ein motiviertes trainieren ihrer körperlichen Fähigkeiten über den Unterricht hinaus zu machen.

Insbesondere den Sportlehrerinnen und -lehrern soll das Angebot helfen, den Sportunterricht moderner und interessanter zu gestalten und die Schüler zu motivieren, sich mit ihrer Körperbeherrschung
auseinander zu setzen. Unterrichtskonzepte, der Wettbewerb SCHOOLINMOTION, Schulaktionstage, Lehrerfortbildungen und die Veranstaltungsreihe „Schule turnt“, bei der ein Team von Turn- und Parkourexperten zusammen mit Lehrern und Schülermentoren Module von Parkour bis hin zu Ernährungstipps an die Schule bringen, sollen über den reinen Sportansatz hinaus schulartübergreifend einen mehrperspektivischen Unterricht ermöglichen. In diesem Schuljahr
wird das fünf Stationen umfassende Modul „Schule turnt“ an bis zu zehn Schulen in Baden-Württemberg im Einsatz sein.

Anfeuern, Erleben, Spaß haben – der Schulaktionstag bei der Turn-WM Stuttgart 2019
Gemeinsam mit Mitschülerinnen und Mitschülern die weltbesten Turnerinnen und Turner in Stuttgart erleben – das ist der Schulaktionstag am 7. Oktober 2019 bei der Turn-WM.


Main Partner

Partner