Turn-DM in Leipzig

30.09.2018 12:32 Uhr

Marcel Nguyen Foto: Minkusimages/DTB

Neben den nationalen Titeln geht es für die DTB-Athletinnen und -Athleten um das Ticket für die Weltmeisterschaften in Doha. Die DM in Leipzig ist die zweite und damit letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Titelkämpfe im Wüstenstaat Katar.

Die Spannung bei den Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen der Frauen in der ausverkauften ARENA LEIPZIG hielt bis zum Schluss, als sich am letzten Gerät die Podestplätze im Mehrkampf entschieden. Die Titelverteidigerin Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart) erkämpfte sich mit 53,000 Punkten ihren insgesamt 20. Deutschen Meistertitel. Mit 52,500 Punkten kam die Stuttgarterin Kim Bui auf Platz zwei vor Sophie Scheder vom TUS Chemnitz-Altendorf (52,100). Weltmeisterin Pauline Schäfer startete verletzungsbedingt nur am Stufenbarren. Dort zeigte sie Nerven und musste einige Fehler inklusive eines Abstiegs hinnehmen. Sarah Voss konnte ihren Abgang, einen Doppelsalto rückwärts, nicht sauber landen und bekam Abzüge.

 Bei den Männern sicherte sich Marcel Ngyuen bei den Titelkämpfen am Samstag (29.09.2018) mit 80,125 Punkten den Titel vor seinem Freund und Teamkollegen Andreas Toba. Der Niedersachse kam auf 79,000 Zähler. Dritter wurde der Chemnitzer Ivan Rittschik mit 78,800 Punkten. Titelverteidiger Lukas Dauser konnte nach dem starken Auftritt und Sieg bei der ersten WM-Qualifikation vor zwei Wochen in Stuttgart nicht an seine Leistungen anknüpfen. Dem Münchner unterliefen zu viele Fehler und er war daher chancenlos. Für einen Schreckmoment sorgte Andreas Bretschneider, der sich beim Einturnen leider einen Achillessehnenabriss am linken Fuß zugezogen hat und nun eine lange Pause einlegen muss. Bereits 2015 hatte der Chemnitzer allerdings am rechten Fuß einen Sehnenabriss erlitten und sich dann mit Bravour zurückgekämpft.

Welche Athleten die Cheftrainer Ulla Koch und Andreas Hirsch zur WM mitnehmen werden, entscheidet sich in der Woche nach den Titelkämpfen in Leipzig.

Weiter zu unserer Infoseite "Road to Tokio 2020"
Alle Infos zum Wettkampf gibt es auf der Website des Deutschen Turner-Bundes

Artikel teilen

Main partner