Longines-Preis für Eleganz

12.10.2019 13:24 Uhr

FIG-Präsident Morinari Watanabe, Longines Brand Manager Rainer Eckert, Samual Milulak, Melanie de Jesus de Santos sowie FIG-Ambassadors Catalina Ponor und Fabian Hambüchen.

Vor rund 6500 Zuschauern wurde der der zweimalige Olympionike Samuel Mikulak (USA) und Melanie de Jesus dos Santos (FRA) mit dem Longines-Preis für Eleganz ausgezeichnet. Dieser Sonderpreis wird jedes Jahr an die zwei elegantesten Turner des Mehrkampffinales für herausragende Eleganz bei der Weltmeisterschaft 2019 in Stuttgart (GER) vergeben. Verliehen wird der Preis vom Schweizer Uhrmacher und langjährigen Partners der FIG.

Beide Gewinner wurden von einer speziellen Jury ausgewählt, die aus dem FIG-Präsidenten Morinari Watanabe, dem Longines Brand Manager Deutschland, Rainer Eckert sowie den beiden WM-Botschaftern Catalina Ponor (ROU) und Fabian Hambüchen (GER) bestand.

Harmonie von Bewegung und Eleganz

Die Gewinner des Longines-Preises für Eleganz sind Turner, deren Leistungen emotionale Anziehungskraft vermitteln, die über technische Überlegungen hinausgeht und vor Schönheit, Anmut, Anmut, Harmonie der Bewegung und vor allem Eleganz glänzt. Neben einem hervorragenden Ausdruck auf dem Teppich zeigen die Gewinner des Longines-Preises für Eleganz auch abseits davon eine tadellose Sportlichkeit.

Mikulak glücklich über die Wertschätzung

Samaul Mikulak freute sich, den Preis gleich nach einer Enttäuschung im Mehrkampf-Finale zu gewinnen, als er aufgrund eines verspäteten Sturzes im Wettbewerb auf den siebten Platz fiel.

“Ich bin sehr glücklich über diese Wertschätzung. Ich habe eine Show veranstaltet und es fühlt sich gut an, dafür gewürdigt zu werden, dass man sich so sehr bemüht hat, wie man kann. Dass sie es bemerken und anerkennen, bringt ein wenig Trost.”

Samual Mikulak

„Ich dachte nicht, dass ich elegant bin“

De Jesus dos Santos, der europäische Mehrkampfmeister von 2019, beendete das Mehrkampf-Finale am Mittwoch als 20.

Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, diese Auszeichnung zu erhalten”, sagte sie. “Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ich elegant bin, aber jetzt habe ich dank dieser Auszeichnung eine Idee. Ein großes Dankeschön an Longines und die Mitglieder der Jury, dass sie an mich gedacht haben.

Melanie de Jesus de Santos

Quelle: www.fig-gymnastics.sport

Artikel teilen

Main Partner

Partner