Das Team der deutschen Turner für die vom 04. bis 13. Oktober stattfindende Heim-WM in Stuttgart steht fest. Nach einem letzten Test am vergangenen Samstag (07.09.2019) im Trainingslager in Kienbaum hat sich Cheftrainer Andreas Hirsch in Abstimmung mit dem DTB-Lenkungsstab dazu entschieden, mit folgenden fünf Athleten in Stuttgart ins Rennen zu gehen.

Andreas Toba (TK Hannover), Karim Rida (SC Berlin), Marcel Nguyen (TSV Unterhaching), Lukas Dauser (TSV Unterhaching) und Nick Klessing (SV Halle). Die Position des Reserve-Turners belegt aktuell der Unterhachinger Felix Remuta. Der Ländervergleich am kommenden Samstag soll Aufschluss darüber geben, ob diese Position so bestätigt werden kann, oder mit Philipp Herder bzw. Nils Dunkel ein anderer Turner als Ersatzmann fungieren wird.

„Dies sind die Turner, die sich aktuell nach unseren Nominierungskriterien durchgesetzt haben. Wir befinden uns nach wie vor im Vorbereitungsprozess. Der Wettkampf in Backnang soll Aufschluss darüber geben, ob die Mannschaft so funktionieren kann. Sollten wir feststellen, dass es noch Veränderungsbedarf gibt, werden wir sicherlich handeln“

DTB-Cheftrainer Andreas Hirsch

Mit der Nominierung hat zudem Teamkapitän Lukas Dauser das Rennen gegen die Zeit gewonnen und sich den lange in Frage stehenden Traum der WM-Teilnahme erfüllt. Der in Berlin trainierende Barrenspezialist hatte am 18. Juni einen Bruch des Mittelhandknochens erlitten und ist in „Rekordzeit“ wieder fit geworden. „Mir fällt natürlich ein Stein vom Herzen, dass es geklappt hat und ich so schnell wieder ins Team zurückkehren konnte. Nun wollen wir zeigen was wir drauf haben und eine erfolgreiche WM turnen“, sagte Dauser.

Die deutschen Turnerinnen traten am vergangenen Samstag in Worms beim gewonnen Länderkampf gegen Frankreich und Belgien bereits sehr überzeugend auf. Die Besetzung des Frauen-Teams für die Turn-WM Stuttgart 2019 wird am Medientag des Turn-Team Deutschland am 12. September in Stuttgart verkündet. Hier werden sich alle WM-Starterinnen und -Starter sowie die Cheftrainer Ulla Koch und Andreas Hirsch und Sportdirektor Wolfgang Willam den Fragen der Medien stellen.

Weitere Tickets für den 6. Oktober verfügbar

Für die bereits ausverkauften Qualifikations-Wettkämpfe der Männer am 6. Oktober (Session I & II) konnten nun weitere Tickets freigeschaltet werden. Das Turn-Team Deutschland der Männer wird in Session II um die Final-Teilnahme und Olympia-Qualifikation kämpfen

Vorab bereits 14 000 Tickets beim viertägigen deutschlandweiten exklusiven Vorverkauf für WM-Botschafter abgesetzt.

Von heute an – also knapp ein Jahr vor der Turn-WM Stuttgart 2019 (4. bis 13. Oktober 2019) – startet der weltweite Ticketverkauf für das Turn-Highlight in Stuttgart. DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl sagt: „Unsere Vorfreude ist riesig. Die Turn-WM Stuttgart 2019 wird eine herausragende Veranstaltung nicht nur für Turn-Deutschland werden. Die ganze Welt wird nach Stuttgart schauen, wenn die weltbesten Turnerinnen und Turner um die WM-Titel und die Olympiatickets für Tokio 2020 kämpfen.“

Im Vorfeld hatten gut 600 Turn-WM-Botschafter und ihre Vereinsmitglieder die exklusive Vorkaufsmöglichkeit – und so die Chance, sich die besten Plätze für die WM zu sichern. „Damit wollen wir den deutschlandweit im Turnen Engagierten etwas zurückgeben“, erklärt Wolfgang Drexler, Präsident des ausrichtenden Schwäbischen Turnerbunds, und fügt hinzu: „Es ist unglaublich, welche Begeisterung wir in den vergangenen Wochen schon jetzt für die Turn-WM Stuttgart 2019 wecken konnten. Die große Nachfrage hat den Ticket-Server erst einmal in die Knie gezwungen. Am Ende des exklusiven Vorverkaufs können wir einen Rekord verkünden: schon ein Jahr vor der Turn-WM wurden bereits 14 000 Tickets in vier Tagen verkauft. Das hat es so in Turn-Deutschland noch nie gegeben.“
Dass die Turn-WM Stuttgart 2019 den Ruf der baden-württembergischen Landeshauptstadt in die Welt trägt, freut natürlich auch Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer: “Alle turnbegeisterten Stuttgarterinnen und Stuttgarter können sich ab heute Tickets für die Turn-WM 2019 in der Landeshauptstadt sichern. Stuttgart freut sich auf ein weiteres Turnier der Spitzenklasse. Das begeisterungsfähige und faire Stuttgarter Publikum ist ein integraler Teil unserer Turnmetropole. Ich bin mir sicher, dass es die Athleten aus der ganzen Welt auch 2019 wieder zu Höchstleistungen animieren wird.”
Die baden-württembergische Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann freut sich unter anderem über das Engagement der Bevölkerung: „Die Turn-WM 2019 in Stuttgart ist ein weiteres herausragendes Großereignis unseres Spitzensportlandes. Wir werden mit den weltbesten Athletinnen und Athleten mitfiebern und ihre sportlichen Höchstleistungen bewundern. Besonders freut es mich, dass zum Gelingen der Wettkämpfe auch viele Sportvereine und Schulen beitragen werden. Die Turn-WM erhält durch ihre Mithilfe eine Strahlkraft weit über den Spitzensport hinaus.“
Tickets und weitere Informationen gibt es unter www.stuttgart2019.de.
Dauerkarten können telefonisch unter 0711 280 77 277 bestellt werden. Bis Ende des Jahres werden zudem weitere Kartenkontingente freigeschaltet.
Turn-WM Stuttgart 2019
Nach 1989 und 2007 ist es bereits die dritte Turn-WM, die in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle ausgetragen wird. Besonders ist die WM im Jahr 2019, da sie einen Meilenstein in Richtung Olympische Spiele 2020 in Tokio (Japan) darstellt. In Stuttgart kämpfen die Turnerinnen und Turner um ihre Olympiastartplätze.
Bei der Turn-WM Stuttgart werden 500 Turnerinnen und Turner aus 80 Nationen elf Tage (4. bis 13. Oktober) lang mit 80 000 Zuschauern die Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart zur Turnmetropole der Welt machen.

Main Partner

Partner