US-Frauen werden ihrer Favoritenrolle gerecht und verteidigen den Titel

08.10.2019 20:58 Uhr

1st United States of America, 2nd Russian Federation an 3rd Italy – 8th of October 2019, Stuttgart

USA erwartungsgemäß souverän, China hingegen muss sich Italien geschlagen geben

Dienstag, 8. Oktober – Die USA holten erwartungsgemäß den fünften Team-Titel in Folge mit der höchsten Mannschaftssumme auf allen Geräten, außer dem Stufenbarren – und das trotz eines eines Abgangs von Sunisa Lee vom Balken und eines Fehlers von Grace McCallum am Stufenbarren.

Angeführt von einer überragenden Simone Biles wuchs der Vorsprung des Teams an jedem Gerät stetig an. Biles erzielte die beiden höchsten Punktzahlen des Nachmittags: 15.400 beim Sprung und 15.333 am Boden.

“Ich bin auf der Fläche geblieben“, sagte sie über ihre Bodenübung, „das war das Highlight des Abends. Im Training verlasse ich nie die Fläche. Es ist also verrückt, dass jedes Mal, wenn ich an einem Wettkampf teilnehme, alles so klappt, wie ich trainiere und mir es vornehme.“

Auf dem zweiten Platz landeten die Russinnen, die zwei Stürze am Balken hinnehmen mussten – jedoch an anderen Geräten, besonders am Stufenbarren, überzeugten. An diesem Gerät erreichten sie sie höchste Punktzahl aller Teams.

“Wir freuen uns über die Silbermedaille”, sagte Angelina Melnikova. “Es ist immer noch extrem schwierig, Team USA zu schlagen. Aber wir nähern uns an-die Abstände werden geringer.”

Bronze sicherte sich überraschend Italien mit 0,566 Punkten vor den Frauen aus China, die unerwartet viele Fehler machten. Liu Tingting z.B. stürzte sowohl am Stufenbarren, als auch vom Schwebebalken.

Die Italienerinnen hatten im direkten Vergleich nur einen Sturz (am Ende der Balken-Übung). Zu diesem Zeitpunkt glaubten sie eigentlich, sie hätten alle Träume auf Edelmetall verspielt – umso größer war die Freude am Ende des Wettbewerbs.

“Es ist von Vorteil, völlig befreit und ohne Erwartungen zu turnen. Ohne Druck kann man sein Bestes geben”, sagte Georgia Villa. “Wir hatten nur einen Sturz-alle anderen Teams hatten mehr.”

Auf dem fünften Platz hinter den Chinesen kam Frankreich ins Ziel, das einige Stürze und Fehler zu verzeichnen hatte. Großbritannien, Kanada und die Niederlande rundeten das Endresultat auf den weiteren Platzierungen ab.

Artikel teilen

Main Partner

Partner